SGM stellt mit dem G-7 BeaSt einen vielseitigen LED- Moving-Head für eine Vielzahl von Anwendungen vor

Der neue G-7 BeaSt ist ein extrem leistungsfähiger Mehrzweck-Moving-Head, der sich nicht nur für Beam- und leistungsstarke Blind- bzw. Strobe-Effekte eignet, sondern dem kreativen Lichtdesigner auch viele neuartige, nie zuvor gesehene Kombinationen anbietet.

Die Das Geheimnis hinter der enormen Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit von SGMs BeaSt liegt unter anderem in seinem Parabolreflektor aus Glas, mit dessen Hilfe die Energie aus drei internen Lichtquellen zu einem kohärenten Lichtstrahl ausgerichtet wird. Verantwortlich für den weißen Hochleistungs-Strobe/Blinder-Effekt ist ein rundes LED-Array mit drei ansteuerbare Zonen, das auf der Mitte des Reflektors platziert ist. Durch die Kombination aus großer Objektivöffnung, vielfältigen Projektionsmöglichkeiten und einem hervorragenden Gegenlichteffekt eröffnet der G-7 BeaSt ungeahnte neue Möglichkeiten. Die extremen Leistungsreserven machen „das BeaSt“ zum idealen Werkzeug für Long-throw-Anwendungen, große Tourneen und den Einsatz in Installationen – Indoor und Outdoor.

LED-Technologie, hochwertige Optik und absolute Farbtreue

Der G-7 BeaSt verfügt über eine leistungsstarke weiße LED-Engine mit 360 Watt, die mit einem 440 Watt starken SMD-Array kombiniert wird. Beide Lichtquellen arbeiten im unabhängigen Betrieb mit maximaler Leistung, können aber auch für besondere Effekte mit bis zu 640 Watt Leistung gemeinsam verwendet werden. Mit 102 Lumen pro Watt ist der G-7 BeaSt die effizienteste Lampe der SGM-Produktfamilie. Die erwartete Lebensdauer der LEDs liegt bei 20.000 Stunden. 
Für die optimale Lichtausbeute sorgt ein spezielles optisches System, das auf einer Mehrfachreflexionskollimation über einem Glasparabolspiegel basiert. Damit kann ein leistungsstarker paralleler Beam-Lichtstrahl mit einer 320 mm (11") Objektivöffnung erzeugt werden. 
Der Strobe-Blinder besteht aus mehreren Lichtquellen mit einzelnen Linsen, die in der Mitte des Reflektors eingesetzt und für Direktlichtanwendungen optimiert sind.
SGMs TruColorTM  Full-Range-Calibration kümmert sich um die akkurate Darstellung des Farbspektrums. Über eingebaute Sensoren werden eventuell auftretende  Farbverschiebungen erkannt und im G-7 BeaSt kompensiert, sodass alle SGM-Lampen, gleich welchen Alters, immer das gleiche Farbspektrum liefern.

Hell, heller am hellsten

Mit einer Lichtausbeute von 50.000 Lux auf 10 Metern und einem Strobe-Blend-Effekt bis zu 50.000 Lumen bietet der G-7 BeaSt eine Leistung, die man bei seiner Größe kaum erwarten würde. Werden Beam und der Strobe/Blinder zusammen verwendet, können Luxwerte wie mit einem 10.000 Lumen Blinder-Effekt erreicht werden. 

IP66-Schutzklasse und höchste Zuverlässigkeit

In bester SGM-Tradition erfüllt der G-7 BeaSt die IP66-Schutzklasse, sodass er sich nicht nur für Innen-, sondern auch Außenanwendungen empfiehlt, zumal er praktisch wartungsfrei ist. Die SGM-eigene DryTechTM Dehumidification-Technology schützt das Gerät vor Feuchtigkeit, Verschmutzung und allen anderen Faktoren, die Korrosion verursachen können. Im Zusammenspiel mit der einzigartigen ThermalDriveTM Wärmemanagement-Technologie von SGM garantiert das absolute Zuverlässigkeit, eine lange Haltbarkeit und eine hohe Wertstabilität über viele Jahre


Weitere Infos unter www.sgmlight.de und www.youtube.com/watch?v=3E0IjQARRMI&feature=youtu.be 

Aktuell

Dennis Feichtner: Grenzen überschreiten mit dem neuen SGM G-7 BeaSt

Seit 2005 ist Dennis Feichtner als selbstständiger Lichtdesigner und Operator unterwegs. Seine Wurzeln liegen zwar…

Niclas Weber gewinnt spannendes Finale des SGM New Talents Award 2019

Zum zweiten Mal hatte SMG Deutschland Nachwuchs-Licht-Designer gesucht, die beim SGM New Talents Award ihr…

SGM New Talents Award 2019 – die drei Finalisten stehen fest!

Bei der zweiten Auflage der SGM New Talents Awards sucht SGM Deutschland zusammen mit Capture…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.